Zu lieben was wir tun, zu teilen was wir lieben,
und somit anderen zu helfen, durch eigene Kreativität
Erfolge zu erziehlen...
Dadurch zeichnen wir von Stampin' Up! uns aus.

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich über Euren Besuch
und wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern.

Samstag, 22. September 2012

2. Treffen der „Waldecker Kreativlinge“



Ich hatte Euch ja bereits „angedroht“, dass ich Euch noch über einige Aktivitäten aus meinem Sommer 2012 berichten werde. Aus der Zeit, wo mein Läppi seinen Geist mehr oder weniger ganz aufgegeben hat –und ich nicht posten konnte. Diesmal kommt ein Bericht über das 2. Treffen der „Waldecker Kreativlinge“ im Juni:



Yippie, Bettina und Kerstin kommen!


Wenn wir „Mädels“ uns zum Werkeln treffen, kommt immer viel Freude auf! Diesmal mussten wir uns aus terminlichen Gründen etwas später treffen, aber das hält uns nicht davon ab erst mal „Kaffee zu  trinken“. Kerstin hatte ein neues Muffin-Rezept aus einer Zeitschrift ausprobiert und kredenzte uns „Cranberry-Muffins. Für später hatte sie noch einen Zwiebel-Schmand-Dipp und Rohkost dabei. Bettina hatte ein Tupper-Rezept für herzhafte Muffins zubereitet. Dazu gab es von mir ein „alkoholfreies Sektchen“. Eigentlich wollte ich frische Erdbeeren dazu reichen, aber ich hatte einfach keine schönen im Geschäft bekommen. Deshalb gab es als „Süßes“ von mir „edle Tropfen in weißer Schokolade“ und für den Dipp hatte ich noch frisches Fladenbrot. Ihr wisst ja schlemmen gehört für uns Mädels mittlerweile einfach dazu. Und ist ja auch klar, dass wir dabei auch jede Menge zum „Schnuddeln“ haben. 


Wenn dann noch mein Mann und meine Jungs uns doch noch frische Erdbeeren (vom Erdbeerfeld) bringen, vergeht die Zeit wie im Fluge. 

Bettina, Kerstin und ich haben uns aber doch irgendwann noch ans Basteln gemacht. Da wir ja meistens spontan entscheiden, was wir werkeln, mussten wir natürlich noch diskutieren, womit wir anfangen. Denn an Ideen oder Vorstellungen hapert es bei uns bestimmt nicht.

Losgelegt haben wir dann mit „Deko-Klammern“ für Verpackungen, Karten oder Scrapbookseiten. Dafür haben wir handelsübliche Musterklammern mit Nagellack eingepinselt und mit Glitzer, Perlchen oder Mini-Aufklebern für Fingernägel, … verziert.
Das ist eine Supersache, wenn man mal keine passenden „Klammern“ zur Hand hat. Stampin` Up! bietet ja immer tolle Klammern in unterschiedlichen Variationen und Farben an, aber auch mir ist es schon passiert, dass ich eine Verpackung gewerkelt hatte und einfach die farblich passenden Klammern nicht vorrätig waren ;)

Eine andere Möglichkeit ist die Musterklammer in das Versamark-Stempelkissen (Seite 13 im Hauptkatalog) zu drücken. Anschließend mit Stampin‘ Emboss Prägepulver zu bestreuen und dann mit dem Erhitzungsgerät (beides auf Seite 111 im Hauptkatalog) zum Schmelzen zubringen (also: Heiß-Embossen).

(Edit: Das Erhitzungsgerät stand auf der Resteliste und ist bereits vergriffen)


Da unsere Klammern zum Teil noch trocknen mussten, nutzten wir die Zeit und Fachsimpelten über verschiede „Maschinchen“, die beim Werkeln sehr hilfreich sein können. Die Big Shot stand natürlich an erster Stelle! Ohne der Papierschneidemaschine von Stampin‘ Up geht sowieso nichts – und auch der Simply Scored darf in keinem Bastelzimmer fehlen.
Aber es gibt ja neben Stampin‘ Up! auch noch andere Firmen, mit tollen Produkten. So hatte Kerstin ihre „Slice“ mitgebracht und hat uns eine Einweisung für Ihre Maschine gegeben. Das war sehr aufschlussreich. Im Anschluss haben wir gleich für unser nächstes Projekt die „Slice“ arbeiten lassen.



Herausgekommen sind tolle Teleskopkarten mal in rund oder eckig. Dazu mit dem Simply-Scored noch schnell einen passenden Umschlag gewerkelt....

...und schon war es wieder mitten in der Nacht! Alle 3 hatten wir doch einen leichten Anflug von Müdigkeit, waren aber stolz auf unsere Werke. Es war wieder ein schöner Basteltreff, mit interessanten Gesprächen, Ideenaustausch und tollen Experimenten, Basteleien und Kulinarischem!




Herzliche Grüße und Euch allen noch ein schönes Wochenende!

Eure Angela

Kommentare:

  1. Hallo liebe Angela,
    eure "Klammer-Veredlungstechnik" gefällt mir super, danke für diese tolle Idee sagt
    TINA

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo Tina,
    schön, dass Du wieder mal vorbei schaust! Das mit dem Klammern macht einen Heidenspaß und es besteht Suchtgefahr ;)

    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Beim "Klammern Veredeln" kann man sich bestimmt richtig kreativ austoben und das Suchtpotenzial kann ich mir gut vorstellen.
    Liebe Angela,
    trotz deiner Vorwarnung, werde ich einen Versuch wagen. Hi, hi !!!!!!!!!!!!!!!

    Sei lieb gegrüßt von
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,
    ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren!!!
    Wirst Du mir von Deinem Ergebnis berichten?

    LG Angela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Dein Kommentar, vielen Dank!