Zu lieben was wir tun, zu teilen was wir lieben,
und somit anderen zu helfen, durch eigene Kreativität
Erfolge zu erziehlen...
Dadurch zeichnen wir von Stampin' Up! uns aus.

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich über Euren Besuch
und wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern.

Mittwoch, 16. Mai 2012

Bastelmarathon der Waldecker Kreativlinge


Am letzten Samstag hatten wir „Waldecker Kreativlinge“ unser allererstes Treffen.  Es ist kein Workshop, bei dem ich alles vorbereite, sondern jeder überlegt sich mindestens ein Projekt, das er schon immer mal werkeln wollte, und wir probieren es dann einfach ohne großartige Vorbereitung aus. Ein paar "Mitglieder" sind dann noch für die Verpflegung zuständig.

Leider konnten einige nicht bei unserer Mega-Bastelsession zum Thema „Muttertag mitmachen, da sie an dem Muttertagswochenende anderes geplant hatten. Oder wie die arme Gabi , die aus gesundheitlichen Gründen das Bett hüten musste. An dieser Stelle liebe Grüße an alle, die nicht dabei sein konnten. Und Gabi, ich hoffe Du bist wieder genesen und wir können uns am Donnerstag treffen?!


Wir haben um 16 Uhr angefangen zu werkeln und haben so nach 2 Uhr aufgehört. Mensch war das klasse! Wir hatten uns natürlich viel mehr vorgenommen, als wir letztendlich geschafft haben, aber so ist das mit uns „Mädels“ halt. Quatschen, Ideen austauschen, Einkaufstipps weitergeben und jede Menge Spaß gehört ja auch zu so einem Basteltreff dazu. Außerdem haben wir schon ganz euphorisch geplant, was wir noch so alles bei unseren künftigen Treffen werkeln wollen. 

Als erstes haben wir Glimmer Mist hergestellt und dann Knautschblüten gebastelt. 
Für die erste Blüte hatte Kerstin ihr Slice arbeiten lassen und uns alles super vorbereitet.

Anschließend haben wir sämtliche Stanzen von Stampin' Up ausprobiert
(Bettina wollte gar nicht mehr aufhören!)





 
Ich hätte mal Fotos von unseren Fingern machen sollen ;) Leider kommt der Glimmer auf den Fotos nicht so richtig rüber. Diese Blüten wollten wir eigentlich auf ein Layout kleben, also mussten wir sie erst einmal richtig trocknen lassen. Diese Pause nutzten wir dann zum Kaffeetrinken. Bettina hatte uns eine „Käsesahne“ gebacken. Mmmmmhhh lecker…… Dazu gab es natürlich Kaffee oder Tee, das obligatorische "Wässerchen" und Erdbeerbowle (diesmal noch nicht selbstgemacht).



Nach unserer Pause waren unsere Blüten immer noch nicht gänzlich getrocknet, also begannen wir mit unserem „Muttertagskuchen-Bausatz“. Die Grundidee ist von hier. (einfach genial) Miri-d hatte den Bausatz allerdings als Geburtstagskuchen zum Mitgeben gedacht. Kerstin hat für uns am Computer das Ganze für unser Muttertagsprojekt abgewandelt. Superidee, liebe Kerstin!!!

(hier zeige ich Euch vorab schon mal mein Ergebnis)
 Das Chaos nimmt seinen Lauf: 
Wie kann man nur so ein Durcheinander verursachen? (lach)


 Für die Box haben wir natürlich das neue Falzbrett von Stampin‘ Up! ausprobiert. Wir waren alle 3 total begeistert und haben den "Simply Scored" für unverzichtbar erklärt!
Was bei uns immer am längsten aufhält, ist die Farbwahl und die Wahl der Stempel. (Tja, ich habe eindeutig schon zu viele Stempel :D  )
Den Ausschnitt der Box haben wir mit der Big Shot und den neuen Framelits aus dem Sommerminikatalog gemacht und anschließend mit Klarsichtfolie (S. 122 im Hauptkatalog) hinterlegt.

Für die Deko der Schachtel haben wir kleine Röschen „gewickelt“. Also, das müssen wir noch ein bisschen üben, gelle Bettina. Kerstin hatte ja schon ein paar "vorgeübt" (grins).




 Nachdem wir die Schachtel und den "gepimpten Inhalt fertig hatten, mussten wir ersteinmal unsere knurrenden Mägen beruhigen. 

Kerstin hatte uns superleckere Pizza-Muffins gebacken (muss ich unbedingt nachbacken!) ...


...und ich hatte Laugenbrötchen mit einem Frischkäsebrotaufstrich (aus dem Thermomix). Eigentlich war ich ja dieses mal nur für die Getränke zuständig.


 
Da unser Abendessen eigentlich schon ein Nachtmahl war, kam schon leichte Müdigkeit auf. Ursprünglich wollten wir ja noch ein Layout gestalten, aber das haben wir dann doch nicht mehr in Angriff genommen. Stattdessen haben wir noch einmal den "Simply Scored" herbeigeholt und ein paar Rosetten gefalzt und "gefachsimpelt". 

Hier noch einmal unser Gesamtergebnis:


 Es war jedenfalls nach 2 Uhr als Bettina und Kerstin ihre Heimreise angetreten haben.

Wie Bettina mir später berichtete mussten sie das Auto erst noch "freikratzen". Ist das nicht furchtbar - so (fast) Mitte Mai.

Alles in Allem war es ein sehr schöner Bastelmarathon. Auch wenn wir viel weniger geschafft haben, als geplant. Aber wir hatten jede Menge Spaß und haben uns teilweise echt kaputt gelacht. Besonders, weil die Folie vom Klebeband uns überall hin verfolgte. Bettina hatte sie sogar im Gesicht hängen, wie die Kriegsbemalung eines Indianers ;)


Und was uns am wichtigsten war, unsere Muttis haben sich sehr über unsere Werke gefreut. Wir werden unsere Bastelaktion ab jetzt regelmäßig zu verschiedenen Anlässen oder Themen wiederholen (alle 4-8 Wochen).

kleiner Nachtrag:

Ich war so aufgekratzt von unserem gemütlichen Abend, dass ich erst um 5.00 Uhr ins Bett bin und dann viel zu früh mit einem großen Trara von meinen Kindern geweckt wurde. Tja so ist das halt an „Muttertag“. Sie hatten Frühstück vorbereitet, eine nette Karte gebastelt und mir Blümchen vom Taschengeld gekauft. Darüber hab ich mich natürlich sehr gefreut, obwohl ich lieber noch etwas geschlafen hätte ;)

Eure Angela


Kommentare:

  1. Liebe Angela,

    schön hast du das gemacht.

    Ja, der Bastelmarathon war super und ich freu mich schon auf`s nächste Mal. Ideen haben wir ja genug und vielleicht haben dann die Anderen Krankheit und Terminstress überstanden und unterstützen uns.

    LG Kerstin :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angela,unser Bastelmarathon am Samstag war echt super schön aber wie immer ging die Zeit zu schnell vorbei.Auch wenn wir leider nur zu dritt waren was ja zum Glück nicht so bleibt. Das Simply Scored finde ich sollte zur Grundausstatung eines jeden bastlers gehören werde es gleich beim nächsten Workshop bestellen,super das wir das gleich bei dir ausprobieren durften.Danke das du mich darauf aufmerksam gemacht hast das Morgen Vatertag ist hätte es echt verpennt werde mich gleich an die Arbeit machen er bekommt ein selbst deseintes T-Shirt mit einem Tiger drauf. LG Bettina B.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angela!

    Ich wäre nur zu gerne dabei gewesen!!!
    Vielleicht steigt die liebe Bettina ja doch zu uns ins Boot und ich lerne sie im November in Mainz kennen.
    Freu! Freu! Freu!
    Liebe Grüße! Deine Nicola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Dein Kommentar, vielen Dank!